INGRID ROTHENBACHER-ZÄNKER

INGRID-ROTHENBACHER-ZAENKER

Die leere Leinwand ist die Vorfreude auf die Überraschung des Entstehens. Selbst konkrete Vorstellungen vom Bildmotiv verändern sich im Laufe des Entstehungsprozesses, da die Linien, die Farbflächen und zuletzt die Farben verbinden, trennen, zusammenfügen oder loslassen. Es sind Spontaneität und Kreativität, die leiten und Emotionen frei werden lassen, die mir oft nicht bekannt sind - dennoch führen sie mich hin, wo der Wunsch des Gestaltens ihre Zufriedenheit findet, um bald wieder das nächste Bild oder die nächste Zeichnung zu entlocken.

Die meisten Arbeiten sind Öl auf Leinwand, gelegentlich Gouache. Die Zeichnungen sind Tinte oder Bleistift auf Papier.
Bei der Schmuckherstellung ist die Vorgehensweise anders; Planung und Design des Schmuckstückes erfordern Phantasie. Die Ausführung verlangt Präzision und viel Zeit. Meine Schmuckstücke sind aus Silber und oft in Kombination mit Steinen oder Perlen.

Beides, die Malerei und die Schmuckherstellung, sind für mich eine Ergänzung im künstlichem Schaffen.

Aktuelle Ausstellung

Von der Freude, sich zu schmucken
INFO

VITA - INGRID ROTHENBACHER-ZÄNKER

  • 1955 geboren in Osorno / Chile
  • 1978-1982 Sprachstudium in Paris
  • 1982-2004 Tätigkeit im Vertrieb/Marketing bei einem Münchener Unternehmen
  • 2005 - Herstellung von Schmuckarbeiten aus Silber und Steinen
  • 2010 Schmuckausstellung Businesscenter München
  • 2010 Beginn mit der Malerei
  • 2012 Ab Oktober eigenes Atelier im Bürgerhaus Unterföhring
  • 2011-2014 Grundkurs der Malerei Malakademie/Botanikum , 7 Semester mit Diplomabschluss
  • 2014 Schmuckausstellung im Atelier Bürgerhaus Unterföhring
  • 2015 Einzelausstellung - Bilder und Zeichnungen - , Bürgerhaus Unterföhring
  • 2015 Schmuckausstellung in Jacques' Wein-Depot
  • 2015 Schmuck- und Bilderausstellung im Schloßpavillon Ismaning
  • 2017 Schmuckausstellung im Atelier 3, Bürgerhaus Unterföhringg